Vorneweg
Ich unterrichte auch privat Orgel, Improvisation, Musiktheorie, Gehörbildung, Klavier und Chorleitung.
Wer Interesse hat, zum Beispiel im Hinblick auf die Vorbereitung einer Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule,
oder wer sich im fortgeschrittenen Kirchenmusik-Stadium weiterbilden möchte, schreibe mir eine Mail:
irisclaudiarieg@gmx.de
Ich unterrichte in der Nähe des Kölner Hauptbahnhofs u.a. auf einer dreimanualigen Viscount-Orgel mit Hauptwerksamples aller wichtigen Epochen, die originalgetreues Eintauchen in die Klangwelt internationaler Orgeln erlauben.





Lehrtätigkeit


Studium
  • Studentische Hilfskraft, Assistenz für Orgel und Lehrauftrag für Orgelimprovisation
  • Schulmusik mit 1. Staatsexamen und Nebenfach Cembalo
  • Kirchenmusik-A
  • Künstlerische Reifeprüfung KA
  • Diplom Orgel
  • Konzertexamen Orgel
an den Musikhochschulen in Stuttgart, Detmold und Paris
Abschlüsse mit „sehr gut“, in Improvisation „mit Auszeichnung“


Prägende Lehrer

Bernhard Haas, Dieter Kurz, Gerhard Weinberger, Renate Zimmermann, Konrad Elser, Klaus Fessmann,
sowie Olivier Latry und Michel Bouvard



Preise
bei Internationalen Orgel- und Kirchenmusikwettbewerben
  • Fürth 2000
  • Laubach 2001
  • Linz 2004
  • Brixen 2010

Stipendien
jeweils für das Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris
  • DAAD-Stipendium
  • Sokrates-Stipendium

Kirchenmusikerin

seit 1988 im Kirchendienst, zunächst in Schwäbisch Gmünd, dann
2003-06 in Düsseldorf Mörsenbroich/Rath
2006-10 im Seelsorgebereich Köln West:
Müngersdorf/Junkersdorf/Braunsfeld


seit 2011

freiberufliche Organistin, Pianistin und Komponistin
internationale Konzerte in Notre Dame de Paris, in den Domen und Kathedralen zu Brixen,
Köln, Ulm, Berlin, Brüssel, Riga, Schleswig, Altenberg, Fulda, Dresden, Brandenburg, Blackburn,
Edinburgh, Coventry u.v.m.

seit 2010 Dozentin an der
Erzbischöflichen Musikschule des Kölner Domchores für
  • Orgel
  • Improvisation
  • Klavier

seit 2012
Lehraufträge an der Universität zu Köln für
  • Chorisches Singen
  • Schulpraktisches Klavierspiel

Ihr wurden mehrere Orgelwerke gewidmet

Harald Weiss, Mallorca: Gebet
Ludger Vollmer, Weimar: Toccata
Martin Torp, Berlin: Morgenglanz der Ewigkeit
Steven Lloyd-Gonzalez, Birmingham: Preludio and ballad

......................


Nähere Angaben

bis 2010

  • Internationale Meisterkurse für Orgel, Improvisation und Chorleitung bei S. Szathmary, M.C. Alain, J. Boyer, H.O. Ericson, D. Roth, M. Radulescu, W. Zerer, T. Escaich, E. Doll, B. Foccroulle, T. Holland-Moritz, R. Schweizer, E. Ericson
  • Als Studentin Mitglied im Württembergischen Kammerchor Stuttgart bei Dieter Kurz, hierbei zahlreiche Konzerte,- reisen und CD-Produktionen bzw. Radioaufnahmen, z.B. „Figures humaines“ von F. Poulenc, Chorwerke von H. Lachenmann etc.
  • Rege Konzerttätigkeit als Organistin und Cembalistin
  • Mitglied der Deutschen Bach-Vocalisten bei Gerhard Weinberger
  • Radio-Live-Übertragungen, Uraufführungen, CD-Produktionen, u.a. von „Missa op.61“ von Th. D. Schlee beim Weltjugendtag 2007 in Düsseldorf
  • Leitung der ökumenischen Konzertreihe „Freitagsmusiken“


seit 2009

Projekteimit dem Heckelphonisten Albrecht Bode, dem Bassbariton Norbert Hermanns, dem Bassisten Franz-Josef Selig, der Mezzosopranistin Adriana Bastidas-Gamboa, dem Bariton Thomas Laske, dem Saxophonisten Detlef Bensmann, dem Europäischen Kammerchor, der Kölner Kurrende, dem Vokalensemble Kölner Dom, dem Oratorienchor Köln, der Neuen Philharmonie Frankfurt, dem Hochschulorchester Detmold u.v.a., sowie bei etlichen Kirchenmusikfestivals.